Radiosendungen

In Kooperation mit alleweltonair - Bürgerfunk aus dem Allerweltshaus produzieren wir regelmäßig Sendungen zu aktuellen Themen aus Lateinamerika. Die Features werden ausgestrahlt auf Radio Köln 107,1 und können nachgehört werden bei Soundcloud.com/alleweltonair und alleweltonair.

Im Rahmen unserer Schwerpunktthemen des Projektes Lateinamerika: global - nachhaltig. Chancen und Risiken für Entwicklungsprozesse mit der Agenda 2030 könnt ihr alle Podcasts bei Soundcloud nachhören!

 

Podcast: Mütter im Knast - von Köln bis Brasilien

Ist die Justiz für alle gleich?

Ein Gespräch mit der Journalistin Taiña Mansani, die 2018 mit Gefangenen des Frauengefängnisses von Pirajuí, im Bundesstaat São Paulo, gesprochen. Sie hat nachgefragt, unter welchen Bedingungen junge Mütter und Frauen in brasilianischen Gefängnissen inhaftiert werden.

Außerdem sprechen wir mit Claudia Mahlzahn, die als Pfarrerin in der JVA in Köln arbeitet. Sie ist der Meinung, dass es bei Schwangerschaft im Gefängnis keine glückliche Lösung geben kann, denn Mütter und Kinder leiden noch lange an den physischen und seelischen Folgen der Trennung.

Bei SoundCloud den Podcast hören:

soundcloud bild mütter im knast

 

Podcast: Gegen den Strom - Kohleabbau in Kolumbien und NRW

¡Paremos la mina! - Stoppen wir die Miene!
AktivistenInnen leisten Widerstand gegen den Klimakiller Kohle

Ob Steinkohleabbau in Kolumbien oder Braunkohleabbau in Deutschland, Aktivisten*innen sind sich einig: Ausstieg aus der Kohle – Jetzt! Für unsere Zukunft, unser Klima und für die vom Abbau betroffenen Menschen.

Der Podcast "Gegen den Strom" befasst sich mit aktuellen Entwicklungen und Auswirkungen des Kohleabbaus, Menschenrechtsverletzungen und dessen Verantwortlichen. Im Fokus der Sendung steht el Cerrejón in Kolumbien und das Braunkohlerevier in NRW. Welche Verantwortung tragen wir als KonsumentInnen an den Folgen des Kohleabbaus? Diese und andere Fragen werden in diesem Podcast geklärt. Mehr zum Inhalt hier!

Bei Soundcloud den Podcast hören:

Foto Soundcl Kohle

 

Podcast: Die Sojafelder von Yucatán, Mexiko - Welche Rolle spielen Gensoja und Glyphosat für die Maya und die Bienenvölker?

Passend zum internationalen Tag der Menschenrechte am 10.12. sprechen wir in dieser Sendung über das Menschenrecht auf Nahrung. Dabei werfen wir einen Blick nach Mexiko, auf die Halbinsel Yucatán. Der Anbau von Gensoja und der damit verbundene Einsatz von Glyphosat gefährdet die Existenz von tausenden Maya- Familien, die als ImkerInnen arbeiten.

Leydey Pech Martín aus Cempeche (Yucatán) kam ins Allerweltshaus und erzählte uns von dem Kampf ihrer Gemeinde gegen Monsanto und Co.

Bei Soundcloud den Podcast hören:

Foto Soundcl Sojafelder2017

 

 

 Eindrücke aus dem Studio Flok in Köln

FloKonAir   Fmeetsawh