Workshop: Die Agenda 2030 als gemeinsame Zukunft?

 

SDG Bild AWH 

 

Die „nachhaltigen Entwicklungsziele" der UN - eine Agenda für unsere gemeinsame Zukunft?

Fortbildungsveranstaltung für Multiplikator*innen und Engagierte in der (entwicklungsbezogenen) Bildungsarbeit


Mo, 9. Oktober 2017 - 11 - 15:30 Uhr

Referent:Georg Krämer (Welthaus Bielefeld)
Mit Anmeldung bei Julia Paffenholz, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Im Herbst 2015 haben alle Staaten der Erde „nachhaltige Ent­wick­lungs­ziele" (englisch: sustainable development goals – SDGs) beschlossen. Diese beschreiben, was gemeinsam bis 2030 erreicht werden soll: Die Ausrottung von Armut und Hunger und die Ver­wirk­lichung einer Lebensweise überall auf der Welt im Einklang mit den ökologischen Grenzen unseres Planeten. Die SDGs sollen in allen Län­dern der Erde ein wichtiger Bezugspunkt für politisches Handeln wer­den. Bedingung dafür ist, dass Menschen die SDGs kennen und sich mit ihnen (kri­tisch) beschäftigen.

Unsere Multiplikator*innenfortbildung möchte die SDGs vorstellen, ihre Fragwürdigkeiten herausstellen und ihren Stellenwert für die internationale und die nationale Politik erörtern. Gleichzeitig werden didaktische Materialien vorgestellt, mit denen in Schule oder Bildungsarbeit die SDGs zum Thema gemacht und diskutiert werden können.

 

Programm:

11:00 Uhr Streitgespräche: Die zentralen Botschaften und Widersprüchlichkeiten der SDGs

11:30 Uhr Die SDGs im Überblick (Powerpointpräsentation)

11:50 Uhr SDGs konkret – Befassung mit einzelnen SDGs anhand didaktischer Materialien

13:00 Uhr Mittagessen

14:00 Uhr Das SDG-Kartenspiel (eventuell auch: Ampelspiel)

14:20 Uhr Schreibgespräch: Didaktische Reflexionen

14:50 Uhr Hinweis auf weitere didaktische Angebote

15:00 Uhr Die SDGs in Köln – Beratungen zur weiteren Arbeit

15:30 Uhr Ende

 

Referent der Fortbildung ist Georg Krämer vom Welthaus Bielefeld, Fachpromotor für Globales Lernen in NRW